Neuer Bürgerbus für Moers-Süd kurz vor dem Start

Am 1. Dezember soll es losgehen

Nachricht vom: 4. November 2022

Von montags bis freitags zwischen 8.30 Uhr und 17.30 Uhr soll der neue Bürgerbus im Süden von Moers ab dem 1. Dezember rollen. Das Fahrzeug soll bis Mitte November geliefert sein und auch die Linienkonzession soll dann vorliegen. So kann es mit dem neuen Nahverkehrsangebot in den Ortsteilen Vennikel, Kapellen und Holderberg pünktlich losgehen. 

Der Bürgerbus ergänzt das Angebot der NIAG und stellt eine Ergänzung zum Linienverkehr dar. Vor allem ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger erreichen in den Randlagen wichtige Halte­punkte wie Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten und einzelne Wohngebiete noch besser. 

Bürgerbusverein und NIAG arbeiten Hand in Hand  

Gelenkt werden die Kleinbusse mit acht Fahrgastsitzplätzen nicht von Berufskraftfahrern, sondern von ehrenamtlich enga­gier­ten Bürgerinnen und Bürgern. Sie setzen sich mit ihrem En­gage­ment für ihre Ortschaft, für Be­kannte und Nachbarn ein. Der Bürgerbus ist ein Verkehrsmittel, das einen Linienverkehr fährt. Dies erfolgt auf einer konzessi­onierten Linie mit festen Haltestellen, Abfahrtszeiten und einem ge­nehmigten Tarif. 

Die NIAG übernimmt die Gesamtverantwortung und sichert die verkehrs­rechtliche und die technische Seite ab. Sie stellt das Fahrzeug zur Verfügung und ist Kon­zes­sionsinhaberin für die Bürgerbuslinie. Betrieben wird der Bürgerbus durch ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger, die sich zu einem Bürgerbusverein zusammengeschlossen haben. 

Schulung der Fahrerinnen und Fahrer läuft 

Die Theorie sitzt: Ende Oktober schulte NIAG-Mitarbeiter Frank Chindemi  die ersten neuen Fahrerinnen und Fahrer des Bürgerbusses.

Derzeit werden die neuen Fahrerinnen und Fahrer für den Moerser Süden bei der NIAG geschult. 14 der bislang 18 von ihnen kennen nun schon die Theorie und den rechtlichen Rahmen für ihren Einsatz. Die praktische Ausbildung auf dem neuen Fahrzeug, einem Mercedes Sprinter mit acht Sitzplätzen, folgt in der zweiten Novemberhälfte.  

Das Bürgerbusteam hofft auf weitere ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer, die dann ebenfalls bei der NIAG geschult werden. Wer Interesse hat, kann sich an den Verein Bürgerbus Moers-Süd e. V., Ehrenmalstraße 2 in Moers, oder telefonisch an Klaus Schulz unter 02841 88 42 344 oder Andreas Vogel 0176 43442795 wenden. Auch per E-Mail kann man Kontakt aufnehmen: kontakt@buergerbus-moers-sued.de. Informationen gibt es zudem bei der NIAG unter https://niag-online.de/bus-bahn/buergerbus/