Coronaschutzverordnung: Maskenpflicht im ÖPNV gilt weiter

Basis-Schutzmaßnahmen zunächst bis zum 27. Mai verlängert

Nachricht vom: 28. April 2022

Das Land Nordrhein-Westfalen verlängert seine Basis-Maßnahmen zum Coronaschutz. Die neue Corona-Schutzverordnung für NRW sieht weiterhin eine Maskenpflicht in mehreren Einrichtungen und im Nahverkehr vor. In Bussen und Bahnen ist so auch weiterhin grundsätzlich eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen. 

Das geht aus der ab Freitag, 29. April, gültigen neuen Corona-Schutzverordnung hervor, die das NRW-Gesundheitsministerium jetzt veröffentlicht hat. Demnach werden die Basis-Schutzmaßnahmen zunächst bis zum 27. Mai verlängert. Aber auch über diese Bereiche hinaus empfahl das Ministerium , weiterhin eine medizinische Schutzmaske in Innenräumen zu tragen. 

Empfohlen sind zudem weiterhin die bekannten und bewährten AHA-Verhaltensregeln für den Hygiene- und Infektionsschutz: Abstand halten, Hygieneregeln beachten und im Alltag eine Maske tragen.

Weitere Informationen führt das Arbeits- und Gesundheitsministerium hier auf: https://www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw. Bitte beachten Sie auch unsere Informationen zu den Vorgaben in der Corona-Pandemie und zum Verhalten im ÖPNV unter https://niag-online.de/corona/.